Fastenreisen

Wer das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden möchte, für den bieten sich sogenannte Fastenreisen an. Fasten kommt nicht nur Ihrer Gesundheit zugute, viele Fastende berichten auch über vitalisierende Effekte auf ihr Wohlbefinden. Mit Gleichgesinnten in einer schönen Umgebung unter professioneller Anleitung fasten und kann sehr entschlackend wirken, beugt vielen allgemeinen Beschwerden vor und ist gut für das Seelenleben.

Für manchen bedeutet das Wort Fasten die totale Enthaltsamkeit oder verbinden Fasten mit Hungerkuren. Fasten-Reisen haben einen gesundheitlichen Aspekt und werden als eines der ältesten Naturheilverfahren betrachtet. Ziel des Fastens ist es ein sanftes Entgiften des Körpers zu bezwecken. Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich besonders Wander-Fastenkuren. Hier steht nicht nur der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund, sondern auch die Figur. Inmitten der herrlichen Natur werden jeden Tag mehrstündige Wandertouren mit professioneller Begleitung (Ärzte und Ernährungsberatern, usw.) durchgeführt.

Während der Fastentage ist nur Flüssignahrung erlaubt. Sollte der Kreislauf schlapp machen wird evtl. am Abend mal eine Gemüsebrühe genehmigt. So lässt eine Fasten-Wanderkur ganz schnell so einige überflüssige Pfunde sanft dahin schmelzen. Vor allen Dingen für Übergewichtige das Richtige.

Wer sich für einen sogenannten Fasten-Urlaub interessiert, findet ein breites Spektrum an Angeboten. Die Dauer dieser Fastentage belaufen sich dabei zwischen 4 – 12 Tage. Fastenneulinge sollten kurze Intervalle wählen, damit sie erste „wichtige“ Erfahrungen sammeln können und sich so an diese Materie gewöhnen können.